Awards & Supports

Awards

Ausgewählt von hochkarätigen Jurys werden jährlich vier Awards an herausragende Absolventen*innen vergeben.

Kategorien

Design Culture
Es wird ein Projekt ausgezeichnet, das auf aktuelle drängende gesellschaftliche und kulturelle Herausforderungen reagiert und vor allem einen diskursiven Charakter hat.

Social Design
Das ausgezeichnete Projekt reagiert mit einer konkreten Lösung auf soziale Herausforderungen und stößt über Gestaltung gesellschaftliche Veränderungsprozesse an.

Design Research
Es wird ein Projekt ausgewählt, das an der Schnittstelle von Theorie und Praxis operiert und durch deren Kombination und Integration in den Designprozess besondere Ergebnisse erzielt.

Circular Design
Es wird ein Projekt ausgezeichnet, welches von Beginn an ein konsequentes Kreislaufdenken berücksichtigt und dessen Chancen, Herausforderungen und (gesellschaftlichen) Wirkungen auseinandersetzt.


Auswahlkriterien

Im Rahmen von GDG werden Awards für Projekte vergeben, die einen Leuchtturmcharakter haben.

In der Gewichtung der einzelnen Kriterien bei der Bewertung ist die jeweilige Jury frei. Die ausgezeichneten Projekte:

  • weisen eine thematische Eigenständigkeit auf
  • bieten konkrete Lösungsvorschläge für relevante Problemstellungen unserer Zeit
  • überzeugen durch eine hohe konzeptionelle Qualität
  • sowie durch eine technologisch sinn- und maßvolle und ästhetisch ansprechende Gestaltung
  • weisen Entwicklungspotenzial auf
  • und haben einen hohen symbolischen und emotionalen Gehalt
  • verknüpfen Disziplinen

Leistungen

  • Für jede Auszeichnung wird ein Preisgeld von 2.500 EUR vergeben
  • Nutzung des jeweiligen Labels
  • Pressemitteilung und PR-Arbeit
  • Online-Galerie
  • Videoclip
  • Museumsausstellung
  • Preisverleihung
  • Netzwerktreffen

SUPPORTS

Alle Abschlussarbeiten eines GDG-Jahrgangs werden gezielt in das breite Netzwerk von Akteur*innen aus Kultur und Industrie gespielt. Die GDG-Botschafter* innen wählen nach eigenen Kriterien spezifische Projekte aus, um die dahinter stehenden Nachwuchsdesigner*innen möglichst individuell zu fördern.

Museum Exhibition

Eine renommierte, unabhängige Jury wählt Projekte mit sehr hoher prototypischer Qualität und kultureller Bedeutung für eine Museumsausstellung in einem großen deutschen Museum aus. Die Ausstellung wird begleitet von einem diskursiven Rahmenprogramm.

Trade fair & Festival presentation

Deutsche und internationale Partner*innen wählen Graduates für die Präsentation ihrer Abschlussprojekte vor einem internationalen Fachpublikum aus. Das beinhaltet kostenlose Ausstellungsflächen, sowie zugehörige Pressearbeit der*des jeweiligen Partner*in und ermöglicht intensiven und vielfältigen Kontakt zu potentiellen Kund*innen und Partner*innen

Residencies & Workshops

Regional verortete Förder- und Gründerplattformen wählen Stipendiat*innen für ihre jährlich ausgeschriebenen Programme aus. Das Angebot reicht von Formaten für junge Start-ups, experimentelle Workshops in Lab Strukturen oder Summer Schools.

MEntorings

Expert*innen aus vielfältigen Branchen stärken Graduates auf ihrem Weg zur Professionalisierung als 1:1 Mentor*innen. Über einen Zeitraum von 4 – 6 Monaten werden individuelle Themen mit einer Gesamtgesprächsdauer von 3 – 5 Stunden diskutiert.

Publication

Unsere Medienpartner*innen berichten in Print-, Online-Publikationen oder auch in Podcast-Produktionen themenspezifisch über junge Talente und ihre Abschlussprojekte.

Archiv 2019 – 2021