Supports 2019

Persönlichkeiten und Firmen aus der Designpraxis vergeben Supports, um jungen Absolventen und ihren Projekten eine Chance zu geben in die Produktion zu kommen. Sie bieten Volontariate, Coachings und Mentoringprogramme an.

Images © Mirja Zentgraf

Preisträger Changyang Yan, Andreas Maegerlein von der BASF Designfabrik und Preisträger Christoph Tochtrop

Sechsmonatiges Arbeitsengagement
BASF designfabrik®

Im Rahmen eines sechsmonatigen Engagements mit Arbeitsplatz im neu gebauten BASF Creation Center wird der Kick-Start zur Umsetzung des Konzeptes in die Realität von der BASF designfabrik® gefördert.

Dies beinhaltet Materialberatung, Bauteilberechnung und -auslegung, Konstruktion und Auswahl von Verarbeitern, sowie Unterstützung bei der Herstellung und Vermarktung.

Ausgewählt wurden Changyang Yan mit Ze He, sowie Christoph Tochtrop mit Vinson.

Stephan Dornhofer von Magazin und Preisträger Niklas Böll

Dreimonatige Design Residency
MAGAZIN Produktentwicklungsbüro

Im Rahmen des GDG bietet MAGAZIN einer ausgewählten Designerin / Designer die Möglichkeit einer 3-monatigen Residency im Berliner Produktentwicklungsbüro im B-Part.

Stephan Dornhofer (Geschäftsführer Magazin) und das Produktentwicklungsteam werden am Eröffnungstag der Ausstellung einen Absolventen für die Residenz auswählen und bekannt geben.

Dabei bietet MAGAZIN einen intensiven Einblick in die Marktreifung eines M-Produkts von der Auswahl über die verschiedenen Schritte der Entwicklung bis hin zur Markteinführung. Wir vermitteln über dieses Mitwirken im Team Kenntnisse von Material und seinen Einsatzmöglichkeiten, Einblick in die prozessualen Phasen der Produktentwicklung von Ideenskizze bis zum Prototyp sowie Kenntnis von Umsetzung zur Marktreife.

Ausgewählt wurde Niklas Böll mit seinem Projekt Holz und Wasser.

Lesen Sie mehr darüber was Niklas Böll und Stephan Dornhofer über den Support denken.

Preisträgerin Anna-Lena Wolfrum mit Gerhard Nüssler von Siemens Hausgeräte

Einjähriges Mentoring-Programm +
Dreimonatiges bezahltes Arbeitsengagement
Bosch Siemens Group

Im Rahmen des Siemens Home Appliances Design Award 2016 hat Siemens ein Mentoring-Programm für die Gewinner des Siemens Design Award gestartet.

Gerhard Nüssler bietet für einen ausgewählten Absolventen des German Design Graduates Programms ein einjähriges Mentoring-Programm an, um den Absolventen beim Einstieg ins Berufsleben zu beraten und zu unterstützen.

Außerdem bietet er ein 3-monatiges bezahltes Praktikum in der Konstruktionsabteilung von Siemens Hausgeräte an.

Ausgewählt wurde Anna-Lena Wolfrum mit ihrem Projekt Hanako.

Nicola Stattmann gibt ihre Kandidaten bekannt

Coaching für 2 Absolventen
Nicola Stattmann von Stattmann Neue Möbel

Für zwei Absolventen, die 2019 ihre Abschlussarbeit zum GDG-Archiv eingereicht haben (es müssen nicht die Aussteller sein), möchte ich mir jeweils zwei Stunden Zeit nehmen, um mit ihnen über ihr Projekt zu sprechen.

Das kann sowohl ein Input in die Themen Material-Technologie-Produktion als auch Projektumsetzung und Marketing sein.

Ich werde die Projekte, die ich unterstützen möchte, individuell aus dem Archiv auswählen.

Ausgewählt wurden Johannes Rühle mit Camping / Nomadening, sowie Max Löw mit Companion. Beide Kandidaten hat Nicola Stattmann aus dem Archiv ausgewählt.

Sechsmonatiges Arbeitsengagement
Ableton

Im Rahmen der GDG bietet Ableton ein sechsmonatiges bezahltes Arbeitsengagement für einen Produktdesigner (d/w/m) bei seinem Hardware-Team in Berlin an.

Unser Hardware-Team entwickelt die nächste Generation von Ableton-Produkten.

Im Rahmen deines Praktikums hilfst du dem Team, Probleme zu verstehen und Lösungen für kreative Musiker zu finden. Das Praktikum gibt dir die Möglichkeit, an realen Projekten zu arbeiten und in alle Design-Schritte – vom Prototyping bis zur Endfertigung – eingebunden zu werden.

Ausgewählt wurde Nicolai Thoma mit seinem Projekt Ecstasequence.

Preisträger Moritz Aznan, Simon Frambach, Reinhard Pascher von Pascher + Heinz und Preisträgerin Verena Hutter

Sechsmonatiges Arbeitsengagement
Pascher+Heinz

Im Rahmen des GDG bietet Pascher+Heinz einer ausgewählten Designerin / Designer die Möglichkeit ein sechsmonatiges Praktikum im Münchner Pascher+Heinz Stadion.

Reinhard Pascher wird am Eröffnungstag der Ausstellung einen Absolventen für ein Praktikum oder eine Junior Design Stelle auswählen und bekannt geben.

Ausgewählt wurden Moritz Aznan mit Aerial Camera Controller, Simon Frambach mit Dynamic Folding Chair und Verena Hutter mit Moebius Speaker.

May-Britt Frank-Grosse von Dear Magazin mit Preisträgerin Marie Radke

Feature auf
DEAR Magazin

Als Medienpartner unterstützen wir sehr gerne die Initiative German Design Graduates 2019. Sie leistet mit einem Archiv und einer Ausstellung einen wichtigen Beitrag, um mehr öffentliche und fachliche Aufmerksamkeit für Absolventen an deutschen Designhochschulen zu schaffen. 

Zusätzlich wird DEAR die außergewöhnliche mediale Präsentation eines Projektes prämieren. Der Preis ist ein ausführliches Feature im DEAR Magazin. 

Ausgewählt wurde Marie Radke mit Familie Hempel

Preisträgerin Jonna Breitenhuber
Jasmin Jouhar

PR Coaching bei
Jasmin Jouhar

Seit vielen Jahren gehört das junge Design zu Jasmin Jouhars Lieblingsthemen. So weiß sie genau, wie wichtig es für Absolventinnen und Absolventen ist, ihre Arbeit einem größeren Publikum präsentieren zu können.

Daher war sie sofort begeistert von der Initiative German Design Graduates 2019 und freut sich, die Aktivitäten durch Veröffentlichungen in verschiedenen Medien begleiten zu können.

Jasmin Jouhar hat Jonna Breitenhuber mit Soapbottle für ein persönliches PR-Coaching ausgewählt.