„Ze He“, Ein Messgerät für Wasserregulierung in dem Kontext von chinesischen Kleinreisbauern

Changyang Yan bei bei Prof. Detlef Rhein (Entwurf) und Prof. Dr. Annika Frye (Theorie)

April / April - 2019

Muthesius Kunsthochschule Kiel

Was ist es?

Ze He(泽禾) ist ein Messgerät für die Wasserregulierung von chinesischen Kleinreisbauern. Es kann die Bodenfeuchtigkeit und den Wasserstand messen und nach umfassenden Analysen von Temperatur, Wetter und Jahreszeit eine Bewässerungsstrategie für die Bauern anbieten.

Was ist das Thema?

Das Thema handelt sich um die nachhaltige Reisanbaumethode. Im Designprozess habe ich den Zusammenhang zwischen der Bewässerung von Reis und der Umwelt untersucht. Nach meiner Recherche ist die genaue Bewässerung von Reis nicht nur für die Einsparung von Wasserressourcen von großer Bedeutung, sondern auch für die Kontrolle der Methanemissionen, welche durch traditionelle Bewässerungsmethoden verursacht werden. Zur gleichen Zeit nach der aktuellen Situation der Kleinbauernproduktion in China ist es nötig, ein Wassermessgerät für Kleinreisbauern zu entwickeln.

Warum sieht es so aus?

Die Form dieses Produktes wird durch die folgenden Punkte bestimmt: 1. Einfach zu bedienen. Die Form soll deutlich erklären, wie die Bauern dieses Werkzeug richtig nutzen soll. 2. Direkte und übersichtliche Interaktion. Das Werkzeug soll klare Signale die Kleinbauern vermitteln, sodass sie die Wasserversorgung genau kontrollieren können. 3. Haltbarkeit im Feld. Das Werkzeug soll einfach und robust sein, um schlechte Außenumgebung zu behandeln.

Was ist das Besondere?

Dieses Produkt ist besonderes für asiatische Kleinbauern geeignet. Die einfache Installation und Pflegen sind leicht zugängig für die nicht gut ausgebildeten Reisbauern. Die Kosten dieses Werkzeug ist auch kontrolliert. Außerdem ist das Messgerät mit einem extrem vereinfachten Signalsystem für die Situation normaler chinesischer Kleinbauern ausgelegt. Wenn alles in Ordnung ist, strahlt es grünes Licht aus. Wenn das Wasser zu wenig oder zu viel ist, strahlt das Instrument gelbes, blinkendes Licht aus. Je schwerwiegender die Situation ist, desto höher ist die Blinkfrequenz des Lichtes. Die Bauern können jedoch selbst beurteilen, ob der Reis zu diesem Zeitpunkt mit den jeweiligen Witterungsbedingungen bewässert oder entwässert werden soll.

Was ist neu?

1. Das Werkzeug kann nicht nur die Bodenfeuchtigkeit und den Wasserstand im Reisfeld messen, sondern unter Berücksichtigung der Reispflanzen und des lokalen Wetters eine klarere Bewässerungsstrategie für Kleinbauern anbieten. 2. Durch den modularen Aufbau kann das Produkt kontinuierlich aktualisiert (mit Handy oder andere ländliche Ausrüstung vernetzen) werden, ohne dass es sofort wegfällt wird. Deshalb ist dieses Werkzeug sowohl leicht zugängig für Kleinreisbauern als auch ein Teil von Infrastruktur für das zukünftige intelligente Landwirtschaftssystem.