Ausstellung 2021

Image © Andrea Vollmer

Die Ausstellung 2021 findet vom 09.10.2021 – 31.10.2021 im Kunstgewerbemuseum Berlin statt.

Das Kunstgewerbemuseum präsentiert erneut German Design Graduates – dieses Jahr pandemiebedingt in einer Doppelausstellung die Jahrgänge 2020 und 2021. Die Ausstellung zeigt die aktuelle Haltung von Absolvent*innen der besten deutschen Designhochschule im Bereich Produkt- und Industriedesign.

Ausgewählt wurden die ausgestellten Arbeiten von einer exklusiven Jury. Durch das Matchmaking, die Awards und Supports bringt GDG die Absolvent*innen mit Vertreter*innen aus Kultur und Industrie zusammen, die junge Designer*innen für individuelle Mentoring- und Coaching-Programme auswählen. Botschafter*innen aus den Bereichen Kultur, Praxis, Presse, Präsentation und Perspektiven vergeben zudem auch Awards an herausragende Absolvent*innen.

Zu allen Aussteller*innen im Überblick.

Images © Andrea Vollmer

Image © Andrea Vollmer
Image © Andrea Vollmer
Image © Andrea Vollmer

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM BESUCH DER AUSSTELLUNG

Öffnungszeiten
Dienstag 10:00-18:00
Mittwoch 10:00–18:00
Donnerstag 10:00–18:00
Freitag 10:00–18:00
Samstag 11:00–18:00
Sonntag 11:00–18:00
Montag Geschlossen

Laufzeit
09.10.2021 – 31.10.2021

Für den Besuch der Ausstellung ist ein Zeitfenster-Ticket notwendig, welches hier im Voraus gebucht werden sollte.

Informationen zum coronakonformen Besuch finden Sie hier.

EVENTS

Vernissage & Award Ceremony
08.10.2021 – 18 Uhr (nur geladene Gäst*innen)

Finissage
31.10.2021 (nur geladene Gäst*innen)

Image © Andrea Vollmer

DESIGN TALKS

Im Rahmen der GDG Ausstellung fanden Design Talks statt, um neue Design-Haltungen zu diskutieren.

THF Radio Talk

Post Graduate Perspectives – how much utopia can reality take?

Design hat das Potential gesellschaftliche Prozesse zu leiten, Utopien erfahrbar zu machen. Aber wie realistisch ist das eigentlich? Was sind die Erfahrungen der Nachwuchs-Designer*innen nach dem Abschluss? Wohin mit der ganzen revolutionären Kreativität, wenn die meisten Jobs bedeuten 24/7 am Computer Renderings zu machen? 

THF Radio (Torhaus Berlin e.V.) lädt zu einem Realitycheck ein. Vertreter*innen der Design Graduates 2020/21 sprechen mit Botschafter*innen und Professor*innen über die Zukunft des Design Berufes. Müssen wir das Autoren-Designertum hinter uns lassen und Gestaltungsprozesse eher postdisziplinär im Kollektiv aushandeln? Oder macht das die ganze Sache nur noch komplizierter?

Mehr Info: THF Radio

ndion-Talk

Transferleistung. Wie kommt das Design in die Produktion?

Ein Gespräch über die Schnittstellen zwischen Hochschulen und Unternehmenswelt.
Mit Ashana Hohgräve, Marken- und Designberaterin, seit 2011 auch für Ottobock und den German Design Graduates Emilie Burfeind (hfg Offenbach) und Lukas Hartz (Hochschule der Bildenden Künste Saar).

Mehr Info: German Design Graduates bei ndion.de

Design Reflection Talks

To Hell with Good Intentions:
Warum Design die Welt nicht retten wird

Design hat eine lange traurige Geschichte der Mitschuld. Es macht Dinge schön, neu und begehrenswert und trägt damit bei zu Konsumwahn und wachsender Verschmutzung von Land, Wasser und Luft. Es lockt mit Benutzerfreundlichkeit und hilft dabei, Datenschutzbestimmungen und Persönlichkeitsrechte zu verletzen. Es verspricht Lösungen zu welchem Problem auch immer und behauptet, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Besser für wen? Und was ist besser? Darüber wird oft zu wenig nachgedacht. 

Als Vermittler zwischen Menschen und ihrer Umwelt muss sich Design von seinem Selbstverständnis als Problemlöser verabschieden. Vielmehr hat es die Aufgabe Komplexität zu vermitteln, sodass wir uns in der Welt und mit der Welt zurechtfinden. Wird dann alles gut? Wohl eher nicht. Denn Schwarz und Weiß gibt es dabei nicht.

Mehr Info: UDK talk at GDG

Desigtalk „To Hell with Good Intentions“ mit Amelie Klein
Sonntag, 10. Oktober, 13:00 Uhr

Balance der Dinge

In einer Welt des wachsenden Konsums und der schwindenden Ressourcen ist es die Verantwortung des Designers, Dinge mit Bedacht und Respekt zu gestalten, die durch Qualität, Funktion und Haltung überzeugen.

Sebastian Herkner spricht über seine Arbeit und Haltung im Design

Mehr Info: www.sebastianherkner.com
www.germandesigngraduates.com/botschafter/sebastian-herkner

Designtalk „Balance der Dinge“ mit Sebastian Herkner, Designer
Sonntag, 10. Oktober, 16:00 Uhr
Das Konzept würde federführend von Constantin Schmidt entworfen.

SPONSOR AUSSTELLUNGSGESTALTUNG

Das Ausstellungskonzept von GDG 2020/2021 setzt in diesem Jahr mit einem Ausstellungsmobiliar aus vorgefertigten Holzpaletten ganz auf Nachhaltigkeit.
Paletten und Holzbalken wurden von der Firma Müller-Zeiner für die GDG-Ausstellung angefertigt und können ohne Montagerückstände nach dem Event wieder zur Firma zurücktransportiert werden und gelangen dann in den Kreislauf der Weiterverwertung.

SPONSOREN