Sitzweise

Martina Del Ben

Juli / July - 2019

Fachhochschule Potsdam

Was ist es?

Sitzweise ist eine Sitzgelegenheit aus hartem Schaum- und Outdoorstoff für Grünanlagen in den Öffentlichkeit.

Was ist das Thema?

Um eine Interaktion zwischen Menschen oder beziehungsweise Mensch und Umwelt zu fördern, spielt das Angebot und die Gestaltung eines öffentlichen Raums oder Ortes, unter anderem auch der Umgebung eine wichtige Rolle. Andererseits kann eine unpassende Gestaltung auch das Gegenteil bewirken. Was muss eine Grünanlage als öffentlicher Raum in der Innenstadt bieten, um ein idealer Aufenthaltsort für alle werden zu können? Und welche Art der Gestaltung führt zu einer stärkeren Anziehungskraft und einem höheren Interaktionspotenzial? Ziel der Arbeit war, den Aufenthalt in einer kleinen Grünanlage oder deren Wahrnehmung deutlich zu stärken.

Warum sieht es so aus?

Die Form von Sitzweise erinnert an eine Kreuzung zwischen einer Statue und der französischen Zentralen Blumenbeete. Der Ansatz war ein Magnet zu erzeugen in dem man die Personen, die vorbei läuft zur Mitte angezogen werden und mit dem ganzen Bereich in Kontakt kommen. Im Gegensatz zu einer normalen Bank, soll diese Sitzgelegenheit eine bequeme Position für einen langen Aufenthalt ermöglichen. Die Tatsache, dass sie beweglich sind, bietet eine beliebige Einstellung und, wenn sie von mehreren Personen benutzt werden, eine bessere Interaktion zwischen den Teilnehmern.

Was ist das Besondere?

Das Besondere an "Sitzweise" ist seine Mobilität, das Angebot an verschiedenen Sitzgelegenheiten, das auf den ersten Blick nicht wie eine Sitzgruppe aussieht. Aufgrund ihrer ungewöhnlichen Form werden sie nicht als Sitzgelegenheit angesehen, wenn sie nicht in Gebrauch sind, und erzeugen daher keinen leeren Raum, da sie wie eine Skulptur aussehen, so dass der Raum immer besetzt ist, sowohl auf aktive als auch auf passive Weise.

Was ist neu?

Wie eine Skulptur verleiht dieser Sitz dem Ort einen Wiedererkennungswert und hat gleichzeitig eine Anziehungskraft auf die Menschen, die zur Interaktion führt, denn die Module sind mobil und lassen dem Benutzer die Möglichkeit, die Anordnung an seine Bedürfnisse anzupassen, und so entstehen neue Formen, die später neue Besucher anziehen