Open System Speaker

Lukas Keller

Februar / February - 2020

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Was ist es?

Ein Konzept für einen Nachhaltigen Bluetooth-Lautsprecher.
Aufbau, Produktion und Verkauf des Bluetooth-Speakers sind in einem offenen system gestaltet. Elektronik Komponenten verschiedenster Hersteller lassen sich beliebig austauschen, integrieren und aktualisieren. Auf einer weitgehend autarken Online-Plattform können Hersteller ihre Komponenten hochladen, welche durch ein parametrisch generiertes 3-D-Druck Verbindungsteil, in das System Integriert werden. Der Kunde kann sich sein Gerät individuell über die Online-Plattform zusammenstellen. Die Verbindungselemente werden On-Demand durch den Konsumenten selbst oder bei lokalen Anbietern produziert. Die komplette Montage und Demontage benötigt 6 min. Jedes Bauteil fällt nur der eigenen Lebensdauer zum Opfer und lässt sich mit der Zeit, aktualisieren. Die Reparatur ist nicht an spezifische Ersatzteile gebunden. Die Plattform dient zur Vernetzung von Herstellern und Kunden untereinander. Egal ob für den Produkterwerb, Ersatzteil- oder Informationsaustausch. Die Instandhaltungskosten der Plattform werden Transparent anteilig angerechnet.

Was ist das Thema?

Die Produktion von Unterhaltungselektronik erfordert einen enormen Ressourcen- und Energieaufwand. Dennoch werden die meisten Geräte nur für eine sehr kurze Zeit verwendet. Sie sind schwer zu zerlegen und daher kaum reparierbar. Ersatzteile sind relativ teuer oder nicht erhältlich. Die Umweltprobleme elektronischer Güter werden durch niedrige Recyclingquoten von weniger als 50 % zusätzlich verschärft. Das Design des Open System Speaker zielt darauf ab, mögliche Obsoleszenz zu minimieren, um eine lange nachhaltige Nutzung zu ermöglichen. Alle Teile sind zugänglich und leicht demontierbar. Schädliche toxische Komponenten, wie z.B. die Batterie, können ordnungsgemäß entsorgt werden. Die Reparatur ist nicht an bestimmte Ersatzteile gebunden. Das Gerät kann im Laufe der Zeit durch die Integration neuer Komponenten aktualisiert werden. Der Kern des Konzepts besteht darin, Transparenz und Zugänglichkeit zu erreichen. Es ermöglicht eine Reparatur ohne technische Kenntnisse. Die Online-Plattform dient als eine unvoreingenommene Basis für die Vernetzung und gegenseitige Unterstützung der Verbraucher. Gebrauchte Komponenten können über die Plattform untereinander gehandelt werden. Jemand aus der Gemeinschaft kann vor Ort gefunden werden, um ein Ersatzteil auszudrucken. Diese Strukturen machen die Reparatur einfach und unabhängig. Sie ermöglichen einen verantwortungsvollen Konsum und die gemeinsame Nutzung und Teilen von Know-how und Ressourcen.

Warum sieht es so aus?

Der Speaker ist für ein gutes Klangvolumen bei gleichzeitig möglichst kompaktem Gehäuse gestaltet. So sind die Systemgrenzen für die Kalotten auf 1.5" bis 3" ausgelegt. Um eine simple Montage zu ermöglichen, sind die meisten Verbindungen des Lautsprechers ohne Werkzeug zu lösen. Die den Kalotten entsprechende zylindrische Formgebung wird durch vier Bajonettverbindung geteilt. Die transparenten Verbindungsstücke, machen die Zugänglichkeit der Komponenten deutlich. Durch die leichte Riffelung der Oberfläche lässt sich der Speaker sicher greifen und der Bajonettverschluss besser bedienen. Der Standfuß bildet gleichzeitig die Arretierung der Bassmembran.

Was ist das Besondere?

Die Besonderheit des Konzepts liegt in der dezentralen on demand Produktion, welche über eine Online-Plattform koordiniert wird. Diese dient auch für den Austausch von Ersatzteilen, Gebrauchtteilen und Informationen. Die Plattform ist nicht auf ein Wachstum und Profit ausgelegt.

Was ist neu?

Der Gestaltung des Produktes in einem offenen System, in dem sich innerhalb bestimmten Systemgrenzen, Komponenten integrieren lassen. Somit kann sich das Produkt anpassen und verändern.