GhostRobotics.exe

Nils Nahrwold bei Prof. Frank Jacob (Entwurf) und Prof. Dr. Annika Frye (Theorie)

September / September - 2018

Muthesius Kunsthochschule Kiel

Was ist es?

GhostRobotics.exe ist eine VR-Erfahrung, die die Steuerung eines Industriellen Roboterarm in den Virtuellen Raum übersetzt und sich den Vorteil der Digitalität und der neuen Wahrnehmung zu nutzen macht. Die Kombination, Interaktion und Kommunikation von Mensch und Maschine, die hierbei entsteht eröffnet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten.

Was ist das Thema?

Das Projekt behandelt abgesehen von der Mensch-Maschine-Beziehung, durch die Einbindung von Immersion in den Designprozess, das Design durch Immersion, oder auch das Design von Immersion. Aber das Thema das all dem übergeordnet ist, ist Mensch, Maschine und Digitalität einen gemeinsamen Raum zu geben, der den Ansprüchen und Gewohnheiten des Einzelnen gerecht wird. Diese Plattform könnte nicht nur neue Berufsfelder ermöglichen oder sicherer für den Menschen machen, sondern sogar alte unbeliebtere Berufsgruppen wiederbeleben.

Warum sieht es so aus?

Das Konzept der grafischen Gestaltung arbeitet auf das Ziel hinaus ein benutzbares, praktisches, glaubwürdiges futuristisches Interface zu entwickeln. Das Aussehen und vor allem die Interaktion entstammen einer endlosen Testschleife bestehend aus Progammierung, Ausprobieren und Überarbeiten. Durch den Einbezug von Immersiven Medien bei der Entstehung wurde viel Wert auf Look&Feel, vor allem aber auf Feel.

Was ist das Besondere?

Es gibt zwei erwähnenswerte Besonderheiten an diesem Projekt. Zum einen die Kombination aus natürlicher Menschlicher Interaktion, technischer Präzision und gewohnter Computerinteraktion, welches eine hohe Akzeptanz bei den Usertests hervorgerufen hat. Und zum anderen die Reaktionen der Probanden. Die Probanden hatten verschiedene Erfahrungen mit VR-Technologien , aber fast jede/r brachte jeder unaufgefordert neue Vorschläge für andere Anwendungsfälle. Dies zeugt von einer gelungenen Skalierbarkeit, Glaubwürdigkeit und Erweiterbarkeit des Projektes.

Was ist neu?

Neu ist weder VR, noch Steuerung von Robotern, erst durch die Kombination und die dadurch entstandenen Möglichkeiten sind es. Die Kombination erlaubt es dem Menschen in automatisierte Prozesse mit einbezogen zu werden und bekannte Prozesse neu anzugehen.