CIMO – die modulare Citytram

Daniel Rauch

März / March - 2019

Folkwang Universität der Künste

Was ist es?

Die Straßenbahn ‚CIMO‘ verbindet Personen- und Cargotransport in einem modularen Konzept und zeigt wie ÖPNV in einer nachhaltigen Stadt der Zukunft ohne motorisierten Individualverkehr funktionieren und erweitert werden kann. Die Cargobahn ergänzt die städtische Logistik durch den Gütertransport auf der Schiene.

Was ist das Thema?

Ausgangspunkt waren der globale Klimawandel, die steigenden Emissionen in den Städten und ihre wachsenden Verkehrsprobleme. Diese werden größtenteils durch den motorisierten Individualverkehr verursacht. Deshalb entschied ich mich, ein nachhaltiges Mobilitätskonzept für unsere Städte zu entwickeln, das zu meinem Entwurf der modularen Straßenbahn geführt hat. Meine Straßenbahn CIMO gibt konkrete neue Impulse für das Design, Nutzungsmöglichkeiten und einen modularen Aufbau. All das kann dazu beitragen, den öffentlichen Verkehr wieder attraktiver zu machen und den Anforderungen einer neuen und nachhaltigen Infrastruktur, einer lebenswerten Stadt und den Wünschen und Bedürfnissen der Fahrgäste gerecht zu werden.

Warum sieht es so aus?

Der Straßenbahnentwurf gliedert sich in die Außen- und Innenraumgestaltung. Der modulare Aufbau und der Einsatz von gleichgroßen und nach Bedarf konfigurierbaren Fahrzeugsegmenten geht auf die Anforderung der Städte und Verkehrsbetriebe ein, die Bahn an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Das wird im Design sichtbar. Neben den neuen Nutzungsmöglichkeiten, die der Innenraum bietet, zeigt der Entwurf eine klare und reduzierte Gestaltung durch die Auf- und Unterteilung in große geometrische Grafiken. Modularität, neue Technologien und Langlebigkeit stehen im Vordergrund und werden im Design sichtbar gemacht.

Was ist das Besondere?

CIMO zeigt die vielseitigen Potenziale für die Straßenbahn und den ÖPNV der Zukunft. Mit der Modularität, kann die Bahn an die Anforderungen und Veränderungen der zukünftigen Städte und deren Verkehrssysteme angepasst werden. Dabei spielt die Integration und Verschmelzung mit anderen Verkehrsangeboten der Nahmobilität um Fußgänger und Radfahrer eine entscheidende Rolle. Mit einer neuen Innenraumaufteilung aus Personen- und Mehrzweckabteil bietet sie zusätzlichen Platz für die bequeme Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen, Rollstühlen oder anderen größeren Objekten. Neue Sitz- und Stehplatzanordnungen sorgen für neue Möglichkeiten die Stadtreise entspannt, interaktiv oder produktiv zu nutzen. Mit der Cargobahn werden Leerlaufzeiten, etwa nachts, genutzt, um im wachsenden Logistiksektor ein zusätzliches System für den städtischen Gütertransport zu bieten und die Straßen weiter zu entlasten.

Was ist neu?

In dem Szenario einer nachhaltigen Stadt ohne private Autos muss die Straßenbahn Funktionen übernehmen, die bisher nur das private Auto leisten konnte. So entstand ein großes Mehrzweckabteil, aber auch Impulse für ein neues, bisher nicht dagewesenen Reiseerlebnis in Straßenbahnen. Durch Augmented Reality-Fenster wird die Fahrt zu einer interaktiven Reise, die die Fahrgäste spielerisch oder informativ zu Orten oder Ereignissen auf ihrer Reiseroute versorgt. Der Arbeitsplatz des Bahnfahrers wird aufgewertet und mit dem Einsatz von neuen Technologien und einer besseren Übersicht, gewinnt der Beruf wieder an Attraktivität.