AddWood Modulare Microarchitecture

AddWood ist eine Mikroarchitektur, die durch die Kombination verschiedener Module flexible, anpassungsfähige Grundrisse ermöglicht, um z.B. Flächen wie Dächer, Brachen und Baulücken zu nutzen. Die Holzleichtbauweise bedient sich nachwachsender, umweltverträglicher Rohstoffe und ermöglicht ein einfaches Transportieren und Aufbauen der Module. Der Raum kann durch die freie Kombination verschiedener Module genau an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden. So entstehen keine uniformen Kuben, denen sich Bewohner unterordnen müssen, sondern ein individueller Ort, den man vom Grundriss an selbst gestalten kann.

N.O.S.W.

N.O.S.W. kann zum Kauf, aufbewahren, zubereiten und anrichten von Backwaren benutzt werden. Der Brotkasten besteht aus innovativem Rattanfurnier (karuun®) und Anröchter Stein. Die Gestaltung bündelt Überlegungen zur Wahrnehmung, dem Umgang und der Bedeutung von Produkten. Die Bestandteile sind modular und halten dank Steinverbinder. Der einzigartige Faltenwurf entsteht durch die Herstellung mittels Vakuumspannung und zeigt Individualität trotz möglicher Massenproduktion.
Die Beziehung zwischen Individuum & Produkt spielt eine ebenso große Rolle, wie Herkunft, Materialität & Produktion.

Antikörper

Ein Staubsaugerkonzept, dass sich auf die Integration des Gerätes in den Wohnkontext konzentriert, um dessen nicht aufgabenbezogene Funktionen zu stärken.

CORNNIE

Eine Serie von Hockern, die sich in den Ecken anlehnen, vermitteln die Nachricht: Ich brauche für einen Moment einen Raum für mich. Durch diese Sitzplätze können Benutzer einen relativ persönlichen Raum haben – ohne Tür oder Wand und Ecken bekommen eine neue Funktion als Rückzugsorte. Die Möbel zeigen auch, dass man nicht immer aktiv nach Interaktionen suchen muss. Manchmal müssen wir uns etwas zurückziehen, um uns wohl zu fühlen und brauchen dafür einen geeigneten Ort.

‚Anti-Amt‘

‚Anti-Amt‘ Beratungsmöbel für das Café Exil in Hamburg, das für die Beratung von Migrant*innen und Geflüchteten eingesetzt wird und mit den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Cafés entworfen wurde.

Schnick-Schnacken

Schnick Schnacken ist ein partizipativ gestalteter Marktstand, der Menschen mit Demenz, die im privathäuslichen Bereich oder einer Demenz WG isoliert leben, ein aktivierendes Einkaufserlebnis und Kommunikation mit z.B. Nachbarn oder Passanten im direkten Umfeld ihrer Wohnung schafft und somit eine gesellschaftliche Teilhabe fördert.

Trestle Chair

Trestle Chair ist ein flexibel einsetzbares Sitzmöbel, das verschiedene Sitzpositionen anbietet, den Nutzer dabei in seiner Sitzposition ergonomisch unterstützt und damit zu einer neuen und gesunden Mensch-Sitzmöbel Interaktion anregt.

Holz und Wasser

1. Holz und Wasser ist eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Holz und dessen Eigenschaften.

Wesentliches- sein was man nicht ist

Das Objekt, welches die Thematik der Arbeit praesentiert ist ein Schalengefaess. Die Typologie traditioneller Russischer Handwerkst, der sogenannten “Chochloma“, wurde hierbei neu interpretiert und traegt die eigentliche Aussage der Arbeit in die analoge Form.

Piano – new interpretation

Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen, dass sich hinter dem minimalistischen Möbel ein E-Klavier verbirgt, mit dem man zu Hause leistungsstarke und dynamische Klänge erzeugen kann. Die Verwendung vom nachhaltigen Eichenholz verleiht dem E- Klavier eine elegante und harmonische Optik, die langfristig in jedes Wohnbild passt.