‚Volker‘

Jessica Bruni

April / April - 2018

Hochschule der Bildenden Künste Saar

Was ist es?

Es ist ein stapelbarer Hocker mit Charakter, aus Reststoffen regionaler Firmen bestehend und von Langzeit-Arbeitslosen gefertigt.

Was ist das Thema?

Das Thema meiner Abschlussarbeit lautete 'Upcycling und soziale Arbeit als Kriterien der Produktgestaltung'. Das Produkt gibt industriellem Abfall eine nützliche Form und verleiht der Tätigkeit der Langzeitarbeitslosen Würde und öffentliche Anerkennung.

Warum sieht es so aus?

Der verwendete Reststoff soll gezeigt werden. Die Oberfläche wurde abgeschliffen und mit wasserverdünnter Holzlasur behandelt. Die Formsprache ist bewusst etwas grob gehalten, sie ist Anspielung auf die im Handwerk meist laienhaften Teilnehmer.

Was ist das Besondere?

Die Verwendung von Reststoffen aus der Region und die Zusammenarbeit mit einer gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft machen dieses Produkt besonders.

Was ist neu?

Möglicherweise ist es ein neuer Ansatz, sich als Designer/in einer gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung zu verschreiben.