Medikamentenstift

Shaohui Huang

April / April - 2019

Hochschule für Gestaltung Offenbach

Was ist es?

“Medikamentenstift” ist eine neue Methode, Medikamente einzunehmen. Das Medikament befindet sich auf dem Trägerstoff Gelatine, die auf die Haut gesprüht wird. Die Absorptionszeit wird durch ein Ultraschallpflaster gesteuert, das gleichzeitig auf der Hautoberfläche verbleibt.

Was ist das Thema?

Im Leben kommt zwangsläufig die Zeit zum Arzt zu gehen und Medikamente einzunehmen. ber es kommt nicht selten vor, dass wir trotzdem leicht vergessen, wann, wie und welche Menge der Medikamente wir einnehmen sollen. Die häufigsten Gründe einer Verschlechterung unserer Gesundheit sind, dass wir das Arzneimittel nicht rechtzeitig und nicht das richtige Arzneimittel einnehmen. Gibt es eine neue Möglichkeit, damit die Menschen die Medikamenteneinnahme nicht vergessen können oder durch neue Technologien und Materialien die traditionelle Art und Weise der Einnahme von Medikamenten zu verändern?

Warum sieht es so aus?

Für Patienten ohne Arme, befindet sich am Ende des Stifts eine Rille, durch die der Patient den Stift mit den Zähnen beißen kann. Der allgemeine Patient kann die kleine Vertiefung in der Mitte mit den Fingern halten, damit der Medikamentstift einfach zu drücken ist. Durch die transparenten Teile auf beiden Seiten ist die verbleibende Arzneimittelmenge deutlich zu erkennen.

Was ist das Besondere?

Das Medikament befindet sich auf dem Trägerstoff Gelatine, die auf die Haut gesprüht wird. Die Absorptionszeit wird durch ein Ultraschallpflaster gesteuert, das gleichzeitig auf der Hautoberfläche verbleibt. Jedes Mal, wenn es gedrückt wird, handelt es sich um eine Dosis. Je nachdem wie oft sie täglich das Arzneimittel benötigen, drücken sie jedes Mal für eine Dosis, somit klebt das Arzneimittel auf der Hautoberfläche und wartet auf die Einwirkzeit. Wenn das an der Stiftspitze angesaugte Ultraschallpflaster an der Haut befestigt ist, zeigt der Stift automatisch an, wie oft das Medikament gesprüht werden muss. Abends kann das Medikament für den nächsten Tag im Voraus auf die Haut gesprü̈ht werden. Wenn die Erinnerungszeit festgelegt ist, vibriert das Ultraschallpflaster, bis es wieder auf den Medikamentenstift gesaugt wird, um zu verhindern, dass die „Einnahme” vergessen wird. Aufgrund des Rats des Arztes übermittelt der Medizinstift automatisch die aktuellen Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten an den Arzt.

Was ist neu?

Durch eine spezielle Ultraschallübertragung können die Hautporen erweitert und vergrößert werden, so dass Arzneimittel mit hohem Molekulargewicht durch die Schweißporen zu den Kapillaren transportiert und dann durch die Kapillaren in den Blutstrom gelangen können. Diese Technologie kann verwendet werden, um den Zeitpunkt und den Ort der Medikamentenabsorption zu steuern. Denn das neue tragbare Ultraschallpflaster bietet eine nicht-invasive Überwachung des Körpers in einer Tiefe von 4 cm unter der Haut und hilft so, die Probleme wie Blutdruck, Muster, Herz usw. früher und genauer zu erkennen.