SpinCuisine/ SpinCuisine

Milan Siegers

Oktober / October - 2019

Universität der Künste Berlin

Was ist es?

SpinCuisine ist eine Eismanufaktur, in welcher mittels Schleuderguss neuartiges Stieleis hergestellt wird.

Was ist das Thema?

Im Projekt wird experimentell das Schleudern als Methode zur Formgebung untersucht. Um die daraus resultierenden Erfahrungen mit möglichst vielen Sinnen erlebbar zu machen, wurde eine neuartige Eisherstellungsmethode entwickelt.

Warum sieht es so aus?

Das Eis ist in der Grundform nahezu paraboloid. Durch diese Form bildet die Kuvertüre beim Schleuderguss homogene Wandstärke. Durch die dreidimensional-gewellte Oberfläche entstehen interessante Dynamiken beim Guss, wodurch die unterschiedlichen Schichten des Eises ineinandergreifen.

Was ist das Besondere?

Der Eiskonsum als Freizeitbeschäftigung unterliegt einer Dramaturgie, der nicht beim Essen beginnt. Der Genuss beginnt hier bei der Herstellung, die ASMR-Prinzipien folgt und spielerisch das Gestaltungspotential der Fliehkraft aufzeigt.

Was ist neu?

Schichtbasierte Eiskonzepte, wie sie oft bei industriell gefertigtem Stieleis gefunden werden, werden in den meisten Fällen durch Extrusion und Eintauchen aufgebaut. Dadurch ergibt sich ein physikalisch bedingter Rahmen, in welchem sich diese Eistypen bewegen. Geschleudertes Eis folgt Prinzipien, die neue Formen auch Geschmackskombinationen zulassen.