Entwurf eines Augmented Reality Interface / Design of an Augmented Reality Interface

Die Programmierung von Robotern erfordert Expertenwissen und ist ein zeitaufwändiger, hochkomplexer Prozess. Diese Diplomarbeit erforscht mögliche Lösungen für dieses Problem durch die innovative Kombination von Augmented Reality (AR) und Robotik. AR bietet neuartige Interaktionsmodalitäten wie Handgesten und die Überlagerung der Realität mit virtuellen Simulationen. Intuitivere und damit leichter zugängliche Schnittstellen ermöglichen es Noviz*innen, Roboterpfade sicher und schnell zu erstellen. Auch Roboterprogrammierer*innen können Ressourcen einsparen, da der Bau von Roboterzellen per Simulation prototypisiert werden kann. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf der Problemanalyse in Form von Expert*inneninterviews und der anschließenden nutzerzentrierten Produktentwicklung. Auf Basis der Erkenntnisse wird ein Interface-Prototyp wird mit der Microsoft HoloLens 2 AR-Brille entwickelt. Das Ergebnis der Arbeit ist die Evaluation des Prototypen mit potentiellen Nutzer*innen.