A room of one’s own

Laura Velasco

Juli / July - 2019

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Was ist es?

Es handelt sich um ein Leuchte, welche ihrem Nutzer dazu dient, leichter Zugang zu erhöhter Entspannung zu finden und damit zu sich selbst.
Die Leuchte soll die tägliche Erinnerung daran sein, Zeit für sich selbst zu nehmen und den Ausgleich in einer bewussten Entspannung zu suchen.

Was ist das Thema?

Im Alltag befinden wir uns oft in Situationen, die in uns eine Belastung hervorrufen. Zum Zeit- und Leistungsdruck in der Arbeit kommt oft die Angst hinzu, äußere und eigene Erwartungen nicht zu erfüllen. Dies kann zu schweren psychischen als auch physischen Erkrankungen und Problemen führen. Ein gedankliches Abschalten um körperlich zu entspannen und achtsam auf die inneren Bedürfnisse zu hören findet kaum statt, weswegen sich immer mehr Menschen nach einem temporären Rückzugsort sehnen, an dem sie innere Ruhe und Entspannung erlangen können, um ihren Körper und ihren Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Doch den meisten Menschen fällt es schwer, sich bewusst an ihren Rückzugsort zurückzuziehen, um dort gezielt eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Zu oft sind wir auch in der Freizeit mit den verschiedensten Dingen beschäftigt oder suchen Ablenkung bspw. vor dem Fernseher und schalten durch die Kanäle. Oft hindern uns auch unsere Gedanken daran in den Zustand der Entspannung zu kommen. Wir beschäftigen uns mit den Ereignissen des Tages oder mit der Zukunft, was wir noch alles erledigen müssen und welche Probleme auf uns zukommen. Die für uns so wichtige bewusste Beschäftigung mit uns selbst findet kaum statt. Geistiges Abschalten und körperliche Entspannung sind jedoch Fähigkeiten, die sich einüben und intensivieren lassen. Dies ist durch die verschiedensten Methoden zu erreichen. Verschiedene Aspekte dieser Methoden werden in der Leuchte aufgegriffen und genutzt, um den Zugang zu erhöhter Entspannung und zu uns selbst zu erleichtern, sowie ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die Kenntnis über die eigenen Bedürfnisse notwendig ist, um aus einer gesünderen Perspektive auf unser Leben und unseren Alltag schauen zu können.

Warum sieht es so aus?

Der Kreis, als Urform in der Natur, steht für Schutz, sowie Unendlichkeit und bildet die Leuchtquelle des Objektes. Der Körper des Objektes hält sich formal und farblich zurück und setzt den Fokus auf die Lichtquelle und dient dieser als Form. Die Dimensionierung des Objektes ist der durchschnittlichen Körpergröße eines erwachsenen Menschen beim Sitzen angepasst und agiert als eine Art „Partner“ der Ruhe und der selbst Findung. Die leichte Neigung des Schirmes öffnet sich dem Raum und gleichzeitig dem Blick des Nutzers entgegen und fordert ihn zu einer aufrechten Körperhaltung. Man sitzt sich gegenüber, nimmt eine angenehme Sitzhaltung an und beginnt eine bewusste Auszeit.

Was ist das Besondere?

Wie schon dargestellt, sind geistiges Abschalten und körperliche Entspannung Fähigkeiten, die sich einüben und intensivieren lassen. Dies ist durch die verschiedensten Methoden zu erreichen. Die besonderen Eigenschaften von Licht, Atmung und Klängen wurden in einem Objekt zusammengeführt um so den oft schwierigen Zugang zu erhöhter Entspannung und zu uns selbst zu erleichtern. Durch die Beleuchtung soll eine Stimmung des Wohlfühlens und der Geborgenheit geschaffen werden, denn Licht hat einen erheblichen Einfluss auf den menschlichen Körper und damit auf sein Wohlbefinden. Licht wirkt auf unser Nervensystem, weswegen es auch oft therapeutisch dazu eingesetzt wird, körperliche und psychische Beschwerden zu lindern. Außerdem erzeugt die Beleuchtung eine besondere Atmosphäre im Raum. Es zieht die Aufmerksamkeit auf sich und versetzt den Nutzer in einen meditativen Zustand. Um den Biorhythmus des Menschen zu unterstützen und nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen, passt sich die Lichttemperatur, sowie die Helligkeit, dem Tageslicht an. Am Morgen leuchtet das Licht in einem kalten, bläulichen Ton und wandelt sich bis zum Abend in eine warme, fast rötliche Farbe. Um den Nutzer beim ruhigen Atmen und bei Atemübungen zu unterstützen pulsiert das Licht im Rhythmus der Atmung und erzeugt so eine fesselnde, hypnotisierende Wirkung auf den Nutzer. Auch bei geschlossenen Augen kann das Pulsieren des Lichtes wahrgenommen und der Atemrhythmus dementsprechend hieran angepasst werden. Licht und Atmung stehen im Fokus des Objektes, während die Klänge als Hintergrundgeräusche beruhigen sollen. Trotzdem spielen auch diese eine wichtige Rolle in der Phase des zur Ruhe Kommens und des zu sich Findens. Auch an Orten der Ruhe sind angenehme Hintergrundgeräusche wichtig, denn im Alltag ist man einer Vielzahl von Geräuschen ausgesetzt, und völlige Stille wird von uns oft als unangenehm empfunden.

Was ist neu?

Die Bedienung des Objektes ist auf das Wesentliche reduziert. Mit einer Wisch-Bewegung auf der Oberseite des Leuchtschirms wird das Licht an- und ausgeschaltet, sowie die Atemfunktion des Lichtes in einer Standardeinstellung aktiviert. Um die besonderen Eigenschaften von Licht, Atmung und Klängen auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen, können spezifische Licht-Einstellungen, verschiedene Klänge und Übungen, mithilfe einer App auf dem Smartphone aktiviert werden. Das Hauptmenü der App besteht aus vier Elementen: Licht, Atmung, Klänge und Übungen. Lichttemperatur und Helligkeit lassen sich außerhalb des automatischen Modus, je nach individuellem Bedarf anpassen. Auch die Atemfrequenz sowie das Atem-Intervall können im entsprechendem Menü eingestellt werden. Klänge oder Musik bspw. zur Unterstützung einer Mediation, kann der Nutzer aus einer Playlist auswählen. Diese können dann über den im Fuß der Leuchte integrierten Lautsprecher abgespielt werden. Im Übungsmenü gibt es eine Auswahl an den verschiedensten Übungen mit einer vordefinierten Abfolge an Licht-, Atmung- und Klangeinstellungen. Der Nutzer kann hierunter für sich passende Meditations- oder Achtsamkeitsübungen auswählen und durchführen.