Hochschule

Hochschule Düsseldorf
Peter Behrens School of Arts
University of Applied Sciences
Münsterstraße 156
40476 Düsseldorf
pbsa.hs-duesseldorf.de

PBSA Instagram

instagram.com/hsduesseldorf

instagram.com/myod.duesseldorf

instagram.com/designredaktion

instagram.com/hsd_design

Lehrende Studiengang New Craft Object Design

Prof*in Jantje Fleischhut

Fachgebiet: Gestaltung von Schmuck und Objekt in räumlichen, medialen sozialen Kontexten

Prof. Uli Budde

Gestaltung von Objekt und Produkt

Dipl. Des. Maryvonne Wellen

3D Scanning, 3D Modelling und Rapid ​Prototyping ​

Dipl. Des. Jochen Zäh

Material und Technologie, 3D Analog & Digital

Lena Meyer

Wiss. Mitarbeiterin im Projekt Precious Plastic

Hochschule Düsseldorf
Peter Behrens School of Arts

Den Fachbereich Design der Peter Behrens School of Arts der Hochschule Düsseldorf blickt mittlerweile auf eine über 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück, die sich stetig weiterentwickelt, den Design-Fragen der Gesellschaft stellt sowie neue Lösungswege in der digitalen und globalen Welt beschreitet. 

Unsere über 1.300 Studierende werden im Fachbereich Design von rund 25 Professor*innen, 35 wissenschaftliche Mitarbeiter und rund 100 Lehrbeauftragte in den drei Bachelor-Studiengängen Kommunikationsdesign, Retail Design, New Craft Object Design und den drei Master-Studiengängen Kommunikationsdesign, New Craft Object Design sowie Exhibition Design betreut.  Jeder Studiengang ermöglichen es den Studierenden gestaltungs- und lösungsorientiert an aktuellen Aufgabenstellungen zur arbeiten. Dies spiegelt sich in Projekten, Ausstellungen und Kooperationen wider, für die unsere Studierende schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten haben. Dieses Angebot ermöglicht den Studierenden individuelle Schwerpunkte zu setzen oder ein «Spezialist des Generellen» zu werden. Für die Umsetzung ihrer kreativen Ideen nutzen die Studierenden unsere hochmodern ausgestatteten Werkstätten.

Studierende profitieren am Standort Düsseldorf vom vielfältigen Angebot an Unternehmen, Museen und Kreativschmieden aus den Bereichen Design, Kunst, Kultur, Musik, Werbung und Mode. Durch die engen Verflechtungen des Studienganges mit dem kulturellen und beruflichen Umfeld der Stadt, der Region und seinen internationalen Netzwerken, bieten sich vielfältige Möglichkeiten der Orientierung. 

Studiengang New Craft Object Design

Objekt, Schmuck und Produkt stehen hier im Fokus. Der Schwerpunkt richtet sich auf die Schnittmenge einer technischen und künstlerischen Ausbildung. Die Lehre zeichnet sich durch eine große Offenheit gegenüber allen Ausrichtungen von Kunst und Design aus.

Das Kursangebot ist sehr breit aufgestellt. Studierende erlernen neue Technologien und können sich schließlich kompetent und unbefangenen zwischen den unterschiedlichen Praktiken bewegen, diese kreativ einsetzen und professionell kombinieren. Die Resultate reichen von angewandt bis künstlerisch. Hier wird das Querdenken jedes Einzelnen gefördert und betont einen offenen Austausch aller Gestaltungsbereiche. Klare Analysen, innovative Konzepte, Produktionsmethoden und künstlerische Experimente werden diskutiert und finden ihre Ausarbeitung in Unikat und ⁄ oder Serie. Der Stellenwert beider ist gleichwertig.

Peter wer?

Der Architekt, Designer, Typograph und Maler Peter Behrens (1868—1940) war zu Beginn des 20. Jahrhunderts einer der prägenden Künstler seiner Zeit. Seine gestalterische Tätigkeit betraf nahezu alle künstlerischen Gattungen und steht mit dem Anspruch, sämtliche Lebensbereiche zu behandeln, beispielhaft für die neue Rolle des modernen Industriegestalters. 

Der Stadt Düsseldorf war Peter Behrens durch seine Tätigkeit als Direktor der Kunstgewerbeschule in besonderer Weise verbunden. Zwischen 1903 und 1907 reformierte er die gestalterische Ausbildung grundlegend, indem er oberflächliches Dekorieren und die unreflektierte Nachahmung historischer Stilformen ablehnte. Stattdessen forderte er materialgerechte Formen, die sich an den praktischen Zwecken des Gegenstands und den herrschenden Lebensumständen orientierten. 

Im Jahr 1971, als im Zuge der Bildungsreform die Fachhochschule Düsseldorf ins Leben gerufen wurde, stellten die Werkgruppe Architektur und Innenarchitektur der Werkkunstschule Krefeld und die Peter-Behrens-Werkkunstschule Düsseldorf den Grundstock für die Fachbereiche Architektur und Design. Anlässlich des 65. Todesjahres von Peter Behrens im Jahr 2005 nahm der Fachbereich Architektur den Namen „Peter Behrens School of Architecture“ an. Seit dem 1. Mai 2015 wird der eng vernetzten interdisziplinären Zusammenarbeit der beiden innerhalb der Hochschule Düsseldorf selbstständigen Fachbereiche Architektur und Design mit dem gemeinsamen Namen „Peter Behrens School of Arts“ Ausdruck verliehen.

GDG – Einreichungen

Mehr zu den Projekten auf der Graduates Plattform

2022
Dajana Goldberg
Elin Herdel
Judith Kamp
Zohair Zouirech
Eva Marie Sänger

School Profile Projects

Elin Herdel / Fabrik
Judith Kamp / Trust
Katherine Lopez-Lopez / Biomaterial