FAQ

Bachelor, Master und Diplom-Absolventen von den teilnehmenden Hochschulen mit Abschlussdatum 01.01.2018 – 30.04.2019 aus dem Bereich Produkt-, und Industriedesign, sowie Interfacestudenten mit Anknüpfung an physische Objekte können ihre Abschlussarbeiten über das folgende Formular einreichen.

  • Fachhochschule Potsdam
  • Universität der Künste Berlin
  • Hochschule der Bildenden Künste Saar
  • Kunsthochschule Kassel
  • Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
  • Hochschule für Gestaltung Offenbach
  • Muthesius Kunsthochschule Kiel
  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • Hochschule für bildende Künste Hamburg
  • Hochschule Hannover
  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
  • Folkwang Universität der Künste

Bitte kontaktieren Sie den Ansprechpartner in Ihrer Hochschule. Eine Liste mit entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter Ansprechpartner

Nachdem Sie Zugang zum Formular erhalten haben, werden Sie durch das Menü geführt und sehen alle notwendigen Informationen im Formular selbst.

Es werden pro Hochschule mindestens 3 Abschlussarbeiten ausgewählt für die Ausstellung im Kunstgewerbemuseum Berlin im Oktober 2019. Bei der Ausstellungseröffnung wählen Botschafter aus unterschiedlichen Bereichen zusätzlich herausragende Arbeiten für individuelle Preise aus. Das kann zum Beispiel eine Green Card für die Präsentation der Arbeit auf einer Messe oder auch ein Coaching bei einem bekannten Designer sein.

Stephan Ott (Chefredakteur Form)
Nicolette Naumann (Messe Frankfurt, Vice President Ambiente)
Nils Holger Moormann (Moormann Möbel)
Claudia Banz (Kunstgewerbemuseum Berlin)

Die Jury wählt die Abschlussarbeiten für die Ausstellung im Kunstgewerbemuseum Berlin im Oktober 2019 aus.

АSTHETIK
Die Arbeit sieht attraktiv und gepflegt aus; überschattet die Funktionalität nicht, zeigt ein gutes Gleichgewicht zwischen Form und Funktion.

AUSWIRKUNG
Die Arbeit hat sozialen Nutzen, bietet eine Lösung für ein Problem, veranlasst und / oder bewirkt relevante Änderungen.

INNOVATION
Die Arbeit hat einen innovativen Charakter, schafft andere oder zusätzliche Optionen, trägt zu Veränderungsprozessen bei.

PRODUKTIONSMETHODE
Die Arbeit wurde verantwortungsbewusst produziert, bezeugt den professionellen Einsatz von Materialien und Techniken, ist nachhaltig ausgeführt und / oder von hoher Qualität.

ZUSAMMENARBEIT
Die Arbeit stammt aus Kollaborationen, knüpft Verbindungen und hat ein Mehrwert durch Input von externen Parteien.

Entscheidend ist, inwieweit das Design innovativ ist und / oder einen relevanten Beitrag für die Gesellschaft oder die Welt des Designs leistet.

Bei Fragen können Sie sich an die Projektkoordinatorin wenden:
Katrin Krupka
info@germandesigngraduates.com

Sehen Sie hier eine kurze Beschreibung

Load More