Ambassador

© Gaby Gerster

Über Sebastian Herkner

Sebastian Herkner wurde in Bad Mergentheim geboren. Er studierte Produktgestaltung an der HfG Offenbach am Main und gründete dort 2006 sein eigenes Studio für Objekte, Innenarchitektur und Ausstellungsgestaltung. Bereits während seines Studiums konzentrierte er  sich auf den Entwurf von Objekten und Möbeln, die unterschiedliche kulturelle Kontexte verbinden. Inspiration findet er dabei in ursprünglichen Materialien und Techniken. Er interpretiert einfache mechanische Prinzipien und Verarbeitungstechniken durch den Einsatz zeitgemäßer Technologien und Veredelungsmethoden neu. Mit seinem Entwurf Bell Table von 2012, der Teil der ClassiCon Kollektion ist, gelang ihm der erste große Schritt zu internationaler Anerkennung. Inzwischen arbeitet Herkner für internationale Firmen wie Cappellini, Dedon, Fritz Hansen, Moroso und Vibia. Sebastian Herkners Erfolg spiegelt sich in zahlreichen Anerkennungen wider, darunter 2011 der Nachwuchspreis des Designpreises der Bundesrepublik Deutschland und 2015 der EDIDA Award als „Best International Newcomer“. Für die imm cologne 2016 wurde Sebastian Herkner zum Guest of Honour ernannt und gebeten, „Das Haus – Interiors on Stage“ zu gestalten. Auf der Maison&Objet Paris folgte die Auszeichnung zum Designer of the Year 2019.

Förderung

Für zwei Absolventen*innen, die 2021 ihre Abschlussarbeit zum GDG-Archiv eingereicht haben, biete ich meine Erfahrung, Kontakte und Wissen an, welches die Designer auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützt. Das kann verschiedene Aspekte und Themen betreffen, von Marketing, Projektentwicklung bis hin zu administrativen Fragestellungen.

Sebastian Herkner