Attach

Julia Ruchatz

Januar / January - 2020

Hochschule Hannover

Was ist es?

Der ATTACH ist eine Kombination aus Rucksack und Fahrradgepäcktasche.
Er kann sowohl zusammengesetzt auf dem Rücken getragen als
auch auseinandergenommen an einem Fahrradgepäckträger transportiert
werden. Er besteht aus zwei Taschen, die über ein Fassungsvermögen von jeweils 15 Litern verfügen.

Was ist das Thema?

Wie kann man durch ein Produkt die Gesellschaft positiv beeinflussen? Dies war meine Kernfrage in der Themenfindung zur Bachelorarbeit. Schlussendlich richtete sich der Fokus auf das Fahrradfahren. Warum Fahrradfahren? In fahrradfreundlichen Städten steigt die Lebensqualität merklich an. Viele Bereiche sind verkehrsberuhigt - wo früher Autos parkten, spielen nun Kinder auf den verbreiterten Bürgersteigen. Der Lärm nimmt ab und die Luftqualität steigt. Besonders ältere und körperlich eingeschränkte Menschen fühlen sich, durch den entschleunigten Verkehr, sicherer auf der Straße. Warum nutzen Menschen das Rad nicht öfter? In Interviews fand ich heraus, dass es Nutzer stört, wenn sich das Rad nicht reibungslos in den Alltag einpasst. z.B. beim Transport von Einkäufen. Rucksäcke behindern beim Fahren und Radtaschen lassen sich nicht gut tragen. ATTACH löst diese Probleme, bringt Menschen so dazu ihr Rad häufiger zu nutzen und hat so einen positiven gesellschaftlichen Einfluss.

Warum sieht es so aus?

ATTACH musste einigen Vorgaben gerecht werden, insbesondere musste er funktional sein und dennoch über eine glatte Form verfügen, die beim Radfahren nirgends hängen blieb. Beide Compartiments sind schmal geschnitten, sodass er beim Tragen als Rucksack nicht zu weit vom Rücken absteht.

Was ist das Besondere?

Das besondere an ATTACH ist, dass kein zusätzliches Equipment benötigt wird um die Tasche in einen Rucksack umzuwandeln. Mit Hilfe der Fahrradhaken wird die erste Tasche in den Bügel der zweiten eingehängt. Durch einen Gurt werden dann beide Gepäcktaschen sicher zu einem Rucksack miteinander verbunden. Während der Fahrt sichert der Gurt dasTragesystem. Sprich: das Equipment ist direkt verbaut und wird je nach Nutzung entweder für die eine, oder andere Funktion vollständig verwendet.

Was ist neu?

Es gibt bisher schon Radrucksäcke auf dem Markt, diese lassen sich allerdings nur an einer Fahrradseite anbringen. So entsteht ein ungleichgewicht und ein Fahhrad lässt sich so bei beladener Tasche nur noch schwierig fahren. Außerdem Fahhradhaken zur Anbringung an den Gepäckträger nicht ausreichend beim Tragen geschützt. In vielen Fällen sitzen die Haken dann beim Tragen unter einem viel zu dünnen Polster direkt im Rücken. Hinzu kommt, dass auch das umbauen bei diesen Rucksäcken oft mehrere Minuten dauerd und zusätzliches Equipment von nöten ist, was jedes Mal mitgenommen werden muss. Diese Probleme sind im ATTACH gelöst. Durch seine zwei gleich großen Taschen lässt sich das Gewicht perfekt auf beiden Gepäckträgerseiten ausbalancieren. Seine einfache Kombination mit den Fahrradhaken ermöglicht Sekundenschnelles umbauen in nur drei Schritten. Durch die innenliegende Nutzung der Fahrradhaken in der Rucksack-Kombination verfügt ATTACH über ein normales ergonomisches Rückensystem.