Public Voting

2020 vergibt das beim Rat für Formgebung angesiedelte Institute for Design Research and Appliance (IfDRA) erstmalig im Rahmen der German Design Graduates Initiative einen Nachwuchspreis für Designforschung, den Design Research Preis.

Aus allen eingereichten Arbeiten hat Stephan Ott, der Leiter des Instituts, mit seinem Team 6 herausragende Gestaltungsprojekte für die Shortlist ausgewählt, die sich an der Schnittstelle von Theorie und Praxis bewegen und die durch deren Kombination und Integration in den Designprozess besondere Resultate hervorbringen.

Dotiert ist der Nachwuchspreis mit einer Summe von 1.000 Euro für den Gewinner, der nach der Vorauswahl durch das IfDRA nun direkt von der Design-Community über das Public Voting gewählt wird. Nun sind Sie aufgerufen, Ihre Stimme für die interessanteste Arbeit abzugeben!

Der / Die Preisträger*in wird in einer digitalen Preisverleihung am 2.November 2020 bekannt gegeben.

In 2020, the Institute for Design Research and Appliance (IfDRA), which is part of the German Design Council, will award a young talent prize for design research, the Design Research Award, for the first time.

From all the submitted works, Stephan Ott, the head of the institute, and his team have selected 6 outstanding design projects for the shortlist, which are at the interface between theory and practice and which produce special results through their combination and integration into the design process.

The young designers award is endowed with a sum of 1,000 euros for the winner, who, after preselection by IfDRA, will now be chosen directly by the design community via public voting. Now you are called upon to cast your vote for the most interesting work!

The winner* will be announced in a digital award ceremony on 2 November 2020.

Shortlist

Tangible Tags / Benno Brucksch
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Tangible Tags hinterfragt, wie Datenspeicherung in unserer digitalisierten Welt mehr den kognitiven und sensomotorischen Fähigkeiten des Menschen entsprechen könnte.

Digital Twin / Felix Rasehorn
Kunsthochschule Weißensee Berlin

Digital Twin ist eine angewandte Recherche zur Darstellung und Erfahrung von Hirnmasse im Kontext neurochirurgischer Eingriffe, mit dem Ziel den OP-Planungsprozess als ein Feld des Probehandelns zu nutzen.

Hacko / Yi-Ting Chen
Kunsthochschule Weißensee Berlin

Hacko ist ein neues Ökosystem für Elektronik, das es Nutzern ermöglicht, ihre eigenen technischen Produktlösungen zu entwickeln.

Smart Medication / Kilian Frieling
Muthesius Kunsthochschule Kiel

Jeder Mensch ist unterschiedlich und braucht daher eine individuelle Behandlung: Smart Medication ist quasi ein 3D-Drucker für Medikamente, der diese passgenau dosieren kann.

SwarmLab / Simon von Schmude
Kunsthochschule Weißensee Berlin

Das SwarmLab ist eine virtuelle Umgebung, die es erlaubt, Schwärme zu designen und zu testen, ähnlich wie CAD-Anwendungen das virtuelle Erstellen von Geometrien erlauben.

Black Liquor / Esther Kaya Stögerer & Jannis Kempkens
Kunsthochschule Weißensee Berlin

Wir entwickeln nachhaltige und abbaubare Materialien aus ungenutzten Nebenprodukten der Papierindustrie.

Teilnahmebedingungen

Es darf pro Projekt und Person eine Stimme abgegeben werden. Nach Bestätigung durch die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie eine Eingangsbestätigung.

Mehrfache Stimmabgaben oder Versuche die Abstimmung künstlich zu beeinflussen, führen dazu, dass die Stimmen ungültig werden. Die Entscheidung des Ausrichters ist endgültig.

Das Public Voting endet am 30. September 2020 um Mitternacht CET.

One vote may be cast per project and person. After confirmation by entering your e-mail address you will receive a confirmation of receipt.

Multiple votes or attempts to artificially influence the vote will result in the votes becoming invalid. The decision of the organizer is final.

The public voting ends on 30 September 2020 at midnight CET.